2. Elbe Hochwassereinsatz

Zweiter Elbe Hochwassereinsatz der Stadtfeuerwehrbereitschaft vom 10.06-14.06.2013

Am 09.06.2013 erfolgte wieder eine Alarmierung der Stadtfeuerwehrbereitschaft Celle an das Elbe Hochwasser. Am Montag, den 10 Juni 2013 rückte die Bereitschaft gegen 10 Uhr gen Osten in den Landkreis Lüchow-Dannenberg. Insgesamt rückten 100 Feuerwehrleute mit 25 Fahrzeugen aus. Die Verpflegung wurde wieder von der Johanniter Unfallhilfe übernommen. Der Einsatzbefehl lautete Deichsicherung über fünf Tage hinweg. Die Planung stand und ein Ablöseteam war für Mittwoch geordert. Der Bereitstellungsraum war der Ort Clenze im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Die ersten zwei Tage stand die Stadtbereitschaft, der Region, als Reservezug zur Verfügung. Am Mittwochmorgen, den 12.06.2013 wurde die Bereitschaft angefordert einen Deich im Ort Penkefitz zu sichern. Dort wurden die Sandsäcke mit Menschenketten von dem Deich genommen, da dieser von unten durchgeweicht war und die Last der Sandsäcke auf dem Deich drückte. Gegen den frühen Nachmittag trafen weitere 40 Kräfte aus Celle ein, um einige Kräfte abzulösen. Zusammen mit 100 Soldaten verbrachten wir den ganzen Tag damit, den Deich zu sichern.

Am Morgen des 13 Junis wurde die Stadtfeuerwehrbereitschaft Celle wieder angefordert, um die Deichwache im Ort Neu Darchau zu übernehmen. Nach einigen Ruhestunden in der Nacht, ging es um 7.00 Uhr los nach Neu Darchau. Dort war ein Notdeich aufgebaut, der schon Risse aufwies, die überwacht werden mussten. Im anderen Teil des Ortes mussten die Sandsäcke von dem Deich an den Deichfuß verbaut werden. Gegen 19 Uhr war der Einsatz beendet und die Bereitschaft rückte zum Bereitstellungsraum nach Clenze ein. Bis zum Morgen, des 14 Junis war keine neue Alarmierung der regionalen Einsatzleitung erfolgt und somit konnte die Stadtfeuerwehrbereitschaft nach Celle einrücken.